PFLEGEN SIE IHRE HÄNDE:

- CLEAN -

Für das tägliche Händewaschen benutzen Sie am besten eine milde Handseife. Dann trocknen Ihre Hände weniger aus. Aber welche Seife ist geeignet? Ist beispielsweise eine weiße, cremeartige Seife milder zur Haut als eine klare? Und wie wäscht man sich richtig die Hände?

Eine gute Handseife: die richtigen waschaktiven Substanzen

Die wichtigsten Inhaltsstoffe einer Handseife sind die waschaktiven Substanzen. Sie reinigen die Hände und entfernen den Schmutz gründlich. Eine gute waschaktive Substanz ist ein wirkungsvolles Tensid, das die Hände wirklich gründlich reinigt. Sodium Laureth Sulfate (SLES) zum Beispiel. Wenn Sie Ihre Hände mit einer Handseife waschen, die eine weniger kraftvolle waschaktive Substanz enthält, dann können laut Studie krankmachende Bakterien auf den Händen zurückbleiben. Da man den ganzen Tag alles Mögliche mit den Händen anfasst, ist es notwendig, dass eine Handseife eine kraftvolle waschaktive Substanz enthält.

Sagt die Farbe einer Handseife etwas darüber aus, wie mild die Seife ist?

Eine cremeartige Handseife scheint milder zu sein, aber ist das auch so? Nicht zwingend. Meistens kommt die Farbe einer weißen Seife vor allem durch die Zugabe von pearlizing agents, die dem Produkt die Permuttfarbe verleihen.

Weiße Seifen sind nicht immer milder als durchsichtige Handseifen, denn für alle flüssigen Seifen werden klare Rohstoffe verwendet. Diese werden jedoch manchmal mit Zusätzen getrübt. Für eine milde Seife achten Sie also nicht auf die Farbe. Aber worauf dann?

Meine Tipps für die Wahl einer milden Handseife

Die Hände mit Wasser und Seife zu waschen, ist nicht zwingend mild für die Hände. Es ist aber die einzige Option, die Hände gründlich zu reinigen und daher notwendig. Gibt es mildere Handseifen? Produkte, die effektiv reinigen und dabei sanfter zur Haut sind? Ja, die gibt es.

Meine Tipps:

  • Nehmen Sie Flüssigseife. Ein Seifenstück ist aus hygienischen Gründen nicht die beste Wahl. Oft haben sie aber auch einen hohen pH-Wert, der die Haut eher austrocknet.
  • Duftstoffe und Sodium Lauryl Sulphate (SLS) sollten Sie meiden.
  • Die Seife sollte auf jeden Fall die waschaktive Substanz Sodium Laureth Sulfate (SLES) oder Ammonium Lauryl Sulfate enthalten.
  • Eine der genannten waschaktiven Substanzen sollte am besten in Kombination mit milderen Tensiden wie Cocamidopropyl Betaine oder Coco-Glucoside enthalten sein.
  • Oben in der Liste der Inhaltsstoffe Ihres Produkts sollte Glyzerin, Sorbitol oder Betain stehen. Diese Stoffe machen Ihre Haut weich..

Mein neues Hand Wash Mein luxuriöses, pflegendes Hand Wash enthält die richtige Kombination waschaktiver Substanzen, die Ihre Hände gründlich reinigen. Was es besonders macht, sind die hohen Konzentrationen Glyzerin (5%) und Betain (2%), die es enthält. Diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass Ihre Hände während und nach dem Waschen weich und hydratisiert bleiben. Außerdem ist das Hand Wash parfümfrei. Darum eignet sich das Produkt für die sensibelste Haut, auch die von (kleinen) Kindern. Das haben wir übrigens auch getestet. Die Hautbarriere und Hydratisierung der Hände werden durch das Waschen mit dem Hand Wash weniger stark angegriffen als mit der Handseife, die weniger Glyzerin (und kein Betain) enthält. Das sind gute Neuigkeiten, weil wir ja unsere Hände so oft waschen.

Hände waschen: So geht es richtigHoe was je je handen goed? Mijn stappenplan:

Wie wäscht man sich richtig die Hände? Mein Stufenplan:

  1. Machen Sie erst Ihre Hände unter dem Wasserhahn nass, am besten mit lauwarmem Wasser. Damit werden Ihre Hände gründlich sauber.
  2. Waschen Sie Ihre Hände mit einer Handseife (beispielsweise mit meinem Hand Wash).
  3. Spülen Sie Ihre Hände danach gründlich unter fließendem Wasser ab.
  4. Tupfen Sie Ihre Hände gründlich mit einem sauberen Handtuch trocken.

Möchten Sie es richtig gründlich machen? Schauen Sie sich dann meinen Film an: